Und in der Zeit unserer Vorfahren?

Die Abwasserreinigung und die Siedlungshygiene waren Schlüsselelemente in der sozioökonomischen Entwicklung der Schweiz und in der Prävention von Epidemien. Vor knapp einem Jahrhundert war es noch üblich in schlechten hygienischen Verhältnissen zu leben, was eine Lebenserwartung von 40 Jahren zur Folge hatte. Heutzutage beträgt die Lebenserwartung mehr als 80 Jahre. Diese Steigerung wurde unter anderem dank der Schaffung von Kanalisationen und Abwasserreinigungsanlagen erreicht.

Es war einmal... Die Geschichte der Siedlungshygiene

© NZZ
© NZZ

Schwierig zu glauben, dass in der Schweiz, wo Sauberkeit ein nationaler Wert ist, unsere nahen Vorfahren noch unter sehr ungesunden Lebensbedingungen wohnten!

Doch ist der Grundsatz, dass der Mensch seine Exkremente ordnungsgemäss beseitigen soll, eine ca. 3'000 Jahre alte Erkenntnis. Im Alten Testament steht zum Beispiel: "Und du sollst draussen vor dem Lager einem Ort haben, dahin du zur Not hinausgehst. Und sollst eine Schaufel haben, und wenn du dich draussen setzen willst, sollst du damit graben; und wenn du gesessen hast, sollst du zuscharren, was von dir gegangen ist." (Altes Testament, 5. Buch Moses)

Im Mittelalter wurde dieses hygienische Grundprinzip mit der Lagerung von Abfall auf Strassen und Plätzen zunehmend missachtet. Mehr...